Fabian, der fleissige und kompetente Helfer unserer Gärtner Jürg und Sven

Fabian, ein Mätteli-Kind kommt 2 x in der Woche für eine Lektion in den Garten, um die beiden Gärtner zu unterstützen. Selber hat er folgendes zu seiner Mithilfe in der Gärtnerei aufs Papier gebracht:
„Ich arbeite sehr gerne in der Gärtnerei. Ich habe Blumentöpfe mit Erde gefüllt. Ich konnte die Kohlräbli aus der Erde ziehen. Ich möchte später einmal Landwirt oder Gärtner werden.“
Somit verwundert es einen nicht, dass Fabian sehr enttäuscht ist, wenn der Gärtner krank ist oder es im Garten gerade keine Arbeit für ihn gibt und er sein „Ämtli“ nicht ausüben darf.
Jürg und Sven erzählen, welche Tätigkeiten Fabian während der Garten-Saison erledigt, wobei Jürg bemerkt, dass Fabian überall eingesetzt werden kann und über eine sehr gute Auffassungsgabe verfügt. So pflanzt er Setzlinge in kleine Töpfli, steckt Sonnenblumenkerne und Bohnen in die Erde und tut dies alles mit grosser Begeisterung. Fabian ist ein ruhiger und eher nachdenklicher Typ und blüht im Garten so richtig auf (fast wie die Blumen). Sogar ein eigenes Gärtli besitzt Fabian hier. Für dieses ist er alleine verantwortlich und zuständig. Normalerweise betreut er dieses zusammen mit einer Praktikantin oder der Bezugsperson seiner Wohngruppe. Wenn er aus den Sommerferien zurückkommt, hat er viel zu tun. Das Unkraut wächst stetig in die Höhe und in die Breite und dies nicht zu knapp. Mehr Freude wird er dann an seinen gesteckten Sonnenblumenkernen haben, die ebenfalls stetig an Höhe gewinnen.
Fabian freut sich ganz bestimmt schon jetzt auf die Wiederaufnahme seines Garten-Ämtli ab dem 13. August 2018.
Auf den Fotos erntet Fabian Kohlrabi, welche wir Schweizer auch gerne als „Rüebchööli“ bezeichnen. Wie schon der Name sagt, handelt es sich um ein knollenförmiges Gemüse, eine Kreuzung zwischen weisser Rübe und wildem Kohl. Geschmacklich erinnert Kohlrabi eher an das milde Aroma einer Rübe. Allerdings wächst er oberirdisch wie ein Kohl, zu dem er botanisch auch gehört. Die Herkunft des Kohlrabis ist nicht zweifelsfrei geklärt. Ursprungsort könnte der Mittelmeerraum oder Mittelasien sein. Das ist alles kein Kohl…was Sie da lesen können!

Gerne stellen wir Ihnen mit unserem Film die Wohn- und Werkschule vor. Sie finden den Film unter Wohn- und Werkschule oder unter Download.
Wer wir sind Aktuelles Freie Plätze freie Stellen Kontakt Sitemap