Gewerbe-Imbiss vom 30. Mai 2017

47
46
45
44
43
42
41
40
39
38
37
36
35
34
33
32
31
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
1

Da Meteo Schweiz zum Teil heftige Gewitter mit Sturmböen voraussagte beschlossen wir, den Dankesanlass für die Gewerbetreibenden von Münchenbuchsee im Mehrzweckraum des Mätteli abzuhalten. Tüppig und schweisstreibend präsentierte sich dieser den geladenen Gästen. So verwunderte es nicht weiter, dass die Plätze am nächsten bei den geöffneten Fenstern die begehrtesten waren. Langsam füllten sich die Tische mit einer bunten Schar von Leuten, so dass pünktlich um 19.00 Uhr mit dem Anlass begonnen werden konnte.
Thomas Stutz, Stiftungsratspräsident des Mätteli sowie Trudy Aebischer (Gesamtleiterin) begrüssten die anwesenden „Gewerbler“ mit dankenden Worten. Haben doch alle das Mätteli im Jubiläumsjahr ganz wunderbar unterstützt und tun dies weiterhin. Sei dies mit Aktionen im Dorf, mit der Bereitschaft, vom Mätteli ein Jubiläums-Schaufenster dekorieren zu lassen, sei es mit dem Verkauf von Senf, Gläsli mit feiner Konfitüre gefüllt, Sirup, Risotto-Spezialitäten oder ganz einfach mit dem Aufstellen eines Spendenkässeli.
Besonders erwähnt sei noch: Herr Beat Jucker vom Hofwiler-Wy-Chäller wird das ganze Jahr hindurch den Mätteli-Wein (Pinot Noir und Chasselas), welcher zusätzlich zu seiner normalen Etikette mit einer Zeichnung eines unserer Kinder versehen ist in seinem Wein-Laden verkaufen.
CHF 5.00 von jeder verkauften Flasche gehen als Spende ans Mätteli. Nachdem Herr Jucker etwas über die Weine und deren Hersteller erzählt hatte, durften die Anwesenden den Rot- sowie den Weisswein zusammen mit den wunderbaren Speisen aus der Küche geniessen. Sicher wird der eine oder andere für den eigenen Weinkeller ein paar Flaschen davon besorgen.
Auch musikalisch wurde den Anwesenden etwas geboten, nämlich tolle Instrumental-Musik im Stil der „Shadows“, gespielt vom Duo „Joeland“. Vater und Sohn spielten gekonnt und mit sichtlicher Freude für die Gäste und versetzten die Anwesenden vorübergehend in vergangene Zeiten.
Da der Küchenchef, Stefan Schwab darum gebeten hatte, noch etwas Platz im Magen zu lassen, machten sich alle über das erfrischende Dessert-Buffet her, wo unter anderen Köstlichkeiten Erdbeeren und Glacekugeln zu finden waren. Espresso oder Kaffee wurden dazu gereicht.
Wenn man den Blick über die Tische im Mehrzweckraum schweifen liess, sah man durchwegs zufriedene, satte und plaudernde Gewerbeleute. Noch längere Zeit sass man zusammen und liess den Abend im Mätteli ausklingen.
Übrigens hätte der Anlass problemlos draussen abgehalten werden können. Die Gewitter entluden sich weiter weg von Münchenbuchsee...

Herbstferien: 25. September bis 15. Oktober 2017
Wer wir sind Aktuelles Freie Plätze freie Stellen Kontakt Sitemap